Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Chronik > Die Jahre 1960 bis 1969 > Das Jahr 1966 

Das Jahr 1966

Die Ergebnisse

  • Leereintrag
  • Fiat G-91 Starthilfe

    FIAT G-91 für die Bundeswehr

    Wegen der Änderung ihres Einsatzkonzeptes werden vier Jagd-, Jagdbomber- beziehungsweise Aufklärungsgeschwader mit dem leichten Jagdbomber FIAT G-91 ausgerüstet und in Leichte Kampfgeschwader (LeKG) umbenannt


  • Der Deutsche Bundstag debattiert über die Starfighter-Krise

    Der Deutsche Bundstag debattiert über die Starfighter-Krise


  • Flagge der USA

    Training angehender Jet-Piloten der Bundeswehr findet in den USA statt

    Das Primary- und das Basic-Training angehender Jet-Piloten der Bundeswehr wird in die USA verlegt, sie findet dort seit dem auf den Luftfahrzeugmustern T-37 bzw. T-38 statt


  • Ausgestellter Starfighter mit ZELL Startsystem

    Erprobung von ZELL

    Unter der Bezeichnung ZELL - Zero Lengh Lounch wurde auf dem Lechfeld beim Jagdbombergeschwader 32 der schräge Nullstart einer F-104G Starfighter mit einer unter dem Rumpf montierten Feststoffrakete aus einer speziellen Startrampe erprobt


  • Wappen der Raketenschule der Luftwaffe

    Verlegung der Raketenschule der Luftwaffe

    Verlegung der Raketenschule der Luftwaffe von Aachen/Geilenkirchen nach Fort Bliss bei El Paso/Texas. Die Anfang Juli vom Inspekteur der Luftwaffe offiziell eröffnete Einrichtung wird beim US Army Air Defense Center untergebracht und soll pro Jahr ca. 1.200 deutsche Lehrgangsteilnehmer ausbilden


  • Ehrenmal der Luftwaffe

    Ehrenmal der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck wird an die Luftwaffe übergeben

    In einer Feierstunde wird das bereits seit 1962 errichtete Ehrenmal der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck an die Luftwaffe übergeben. Bauherr war die Stiftung Luftwaffenehrenmal e.V., die dazu notwendigen Gelder wurden durch Spenden zusammengetragen


  • Bildungsreform in den Streitkräften

    Die Höhere Technische Schule der Luftwaffe in Neubiberg wird in Technische Akademie der Luftwaffe (TAkLw) umbenannt


  • Portrait von General Johannes Steinhoff

    Wechsel des Inspekteurs der Luftwaffe

    Generalleutnant Johannes Steinhoff, bis dahin Chef des Stabes Aircent in Ramstein, folgt dem am 25. August zurückgetretenen Generalleutnant Panitzki als Inspekteur der Luftwaffe


  • Zwei Bristol 171 Sycamore im Flug

    Umstrukturierung der Hubschrauberausbildung

    Auflösung der Flugzeugführerschule A in Landsberg/Penzing und Überführung in das Hubschraubertransportgeschwader (HTG) 64. In diesem Geschwader werden ebenso die 1. Luftrettungs- und Verbindungsstaffel aus Fürstenfeldbruck, die 2. Staffel aus Faßberg und die 3. Staffel aus Landsberg zusammengefasst



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.chro.196x.1966