Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Chronik > Die Jahre 1960 bis 1969 > Das Jahr 1967 

Das Jahr 1967

Ein neues Kennungsschema für Luftfahrzeuge wird eingeführt. Anstatt wie bisher aus Buchstaben und Nummern haben die Luftfahrzeuge fortan nur noch ein taktisches Kennzeichen, das aus Nummern besteht. Hintergrund dazu war auch, dass die bisherigen geschwaderbezogenen Kennzeichen umfangreiche Lackierungen erforderten, wenn ein Flugzeug einem anderen Verband zugeordnet wurde. Seitdem verfügen die Flugzeuge der Bundeswehr über typbezogene taktische Kennzeichen.

Die Ergebnisse

  • Leereintrag
  • DO 31 der Wehrtechnischen Dienststelle 61 im Hangar

    Erstflug des Strahltransporters Do 31

    Erstflug des ersten Versuchsmusters des senkrecht startenden Strahltransporters Do 31, der E 1


  • Überschalltrainingsflugzeug T-38 der USAF auf dem Rollfeld

    Erste Ausbildung auf Überschalltrainingsflugzeug

    Die ersten deutschen Flugschüler nahmen in Sheppard Air Force Base in Wichita Falls/Texas die Ausbildung auf dem Überschall-Düsentrainer Northrop T-38 Talon, einer Trainerversion der F-5 Tiger, auf


  • Umgliederung der Luftwaffe

    Beginn der Umgliederung der Luftwaffe in Luftangriffs-, Luftverteidigungs- und Einsatzunterstützungsdivisionen


  • Die NATO-Flagge

    Änderung der Strategie der NATO

    Der NATO-Rat übernimmt die Strategie der Flexible Response als Nachfolger der bisherigen Strategie der Massiven Vergeltung (MC 14/2) an. Sie bedeutet für die NATO die Abkehr vom Konzept des sofortigen, uneingeschränkten Atomwaffeneinsatzes



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.chro.196x.1967