Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Tradition > Persönlichkeiten > Die Inspekteure der Luftwaffe > 2018 - heute Ingo Gerhartz 

Generalleutnant Ingo Gerhartz

Generalleutnant Ingo Gerhartz wurde 1965 in Cochem geboren. Mit 20 Jahren trat er der Bundeswehr bei und leistete seinen Grundwehrdienst im niederländischen Budel. Ein Jahr später begann er seine Offiziersausbildung in Fürstenfeldbruck.

Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Ingo Gerhartz
Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Ingo Gerhartz (Quelle: Luftwaffe/Archiv)

Er entschied sich für den fliegerischen Dienst und durchlief bis 1989 auf der Sheppard Air Force Base die Ausbildung zum Strahlflugzeugführer für die Muster T-37 und T-38. 1990 folgte die Waffensystemausbildung auf der F-4E/F Phantom II. Die kommenden acht Jahre war Gerhartz Jagdflugzeugführer und Einsatzstabsoffizier im damaligen Jagdgeschwader 71 „Richthofen“. Nach seiner Verwendung im Geschwader absolvierte er von 1998 bis 2000 den 43. Nationalen Generalstabslehrgang in Hamburg. Nach dem Lehrgang folgte eine erneute Verwendung im Geschwader. Diesmal war er Kommandeur Fliegende Gruppe im Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ in Laage.

2003 folgte dann seine erste Verwendung im BMVg. Er war zwei Jahre als Referent für Grundsatz und Planung Fliegende Waffensysteme tätig. Anschließend war Gerhartz für zwei Jahre Sprecher im BMVg für ISAF und Luftwaffe. Danach ging es wieder zurück in ein Geschwader. Er wurde Kommodore des Jagdbombergeschwaders 31 „Boelcke“ in Nörvenich. Während dieser Zeit war er für acht Monate Kommodore Einsatzgeschwader und Kommandant vom Camp Marmal im ISAF-Einsatz in Afghanistan. Von 2010 bis 2012 zog es ihn nach Köln ins Luftwaffenführungskommando. In den darauffolgenden Jahren durchlief er dann bis 2018 mehrere unterschiedliche Dienstposten im BMVg in Berlin. Im Juni dieses Jahres wurde er zum Generalleutnant befördert und trat zeitgleich das Amt des Inspekteurs der Luftwaffe an.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 08.06.18 | Autor: PIZ Luftwaffe


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.trad.pers.insp.gerh