Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Organisation > Ausbildungsverbände 

Ausbildungsverbände

Die Ausbildungseinrichtungen der Luftwaffe

  • Nachschubschule der Luftwaffe / Logistische Fachschule der Luftwaffe

    Zum 1. September 1964 wurde mit Befehl für die Ausgliederung die Lehrgruppe "E" aus der Technischen Schule 1 der Luftwaffe in Kaufbeuren herausgelöst und eigenständig als Nachschubschule der Luftwaffe auf dem Fliegerhorst Erding aufgestellt


  • Die Luftwaffenlehr- und Ausbildungsverbände

    Die Luftwaffenlehr- und Ausbildungsverbände sind zuständig für die Durchführung der allgemeinen Grundausbildung für Soldaten im Grundwehrdienst und Soldaten auf Zeit


  • Luftwaffenausbildungsregiment 1 (alt)

    Das Luftwaffenausbildungsregiment 1 wurde mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 12 vom 16. Mai ab 15. Mai 1956 auf dem Fliegerhorst Uetersen aufgestellt


  • Luftwaffenausbildungsregiment 1 (neu)

    Zum 1. Oktober 1988 wurden der Regimentsstab und die Stabskompanie des Luftwaffenausbildungsregimentes 1 in Pinneberg aufgelöst


  • Luftwaffenausbildungsregiment 2

    Gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 18 vom 25. Juni 1956 wurde zum 1. August mit der Aufstellung des Luftwaffenausbildungsregiments 2 auf dem Fliegerhorst Stade begonnen


  • Luftwaffenausbildungsregiment 3

    Zum 1. Dezember 1957 begann auf dem ehemaligen Fliegerhorst Wesendorf die Aufstellung des Stabes des Luftwaffenausbildungsregiments 3 gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 75 vom 25. November 1957


  • Luftwaffenausbildungsregiment 4

    Das Luftwaffenausbildungsregiment 4 wurde aus verschiedenen Teileinheiten der Luftwaffenausbildungsregimenter 1 bis 3 gebildet


  • Luftwaffenausbildungsregiment 5

    Mit Wirkung vom 1. April 1963 wurde gemäß Befehl für die Umbenennung vom 1. März das Flugabwehrraketenausbildungsregiment in Wentorf in Luftwaffenausbildungsregiment 5 umbenannt und umgegliedert


  • Flugabwehrraketen- Lehr- und Ausbildungsregiment

    Mit Befehl für die Umgliederung und Umbenennung vom 7. März 1960 erfolgte zum 1. April die Umgliederung des Flugabwehrversuchsregiments, Putlos in das Flugabwehrraketen Lehr- und Ausbildungsregiment


  • Flugabwehrraketenausbildungsregiment

    Mit Befehl für die Umbenennung vom 4. September 1961 wurde das Flugabwehrraketen Lehr- und Ausbildungsregiment zum 1. Oktober in Flugabwehrraketenausbildungsregiment umbenannt


  • Fluganwärterregiment

    Aus Teilen des Luftwaffenausbildungsregimentes 1 wurde zum 1. Mai 1958 mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 38 vom 28. März das Fluganwärterregiment der Luftwaffe auf dem Fliegerhorst Uetersen aufgestellt


  • Fernmeldelehr- und Versuchskompanie

    Die Fernmeldelehr- und Versuchskompanie wurde zum 25. Mai 1956 gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 13 vom 23. Mai auf dem Fliegerhorst Nörvenich aufgestellt


  • Fernmelde- Lehr- und Versuchsregiment 61

    Mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 31 vom 30. Januar 1957 wurde die Fernmeldelehr- und Versuchskompanie in Nörvenich zum 1. Februar in Fernmeldelehr- und Versuchsregiment 61 umbenannt und umgegliedert


  • Höhere Technische Schule / Technische Akademie der Luftwaffe / Fachhochschule der Luftwaffe

    Die Höhere Technische Schule der Luftwaffe formierte sich zunächst auf dem Fliegerhorst Faßberg als "Höhere Technische Lehrgänge der Luftwaffe (Lehrgang C)" innerhalb der Offizierschule der Luftwaffe


  • Luftwaffenausbildungskommando

    Mit Aufstellungsbefehl Nr. 5 vom 30. April 1956 wurde am 1. Juni das „Kommando der Schulen der Luftwaffe“ in Fürstenfeldbruck aufgestellt und dem Bundesministerium der Verteidigung direkt nachgeordnet


  • Offizierschule der Luftwaffe

    Die Aufstellung der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) erfolgte gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 25 vom 21. August ab 15. September 1956 auf dem Fliegerhorst Fassberg


  • Sanitätsschule der Luftwaffe

    1968 wurden 4 Luftwaffensanitätsausbildungskompanien als neu gegründetes Luftwaffenausbildungsbataillon in Giebelstadt vereint


  • Raketenschule der Luftwaffe

    Die Raketenschule der Luftwaffe wurde zum 1. Oktober 1964 in Aachen gemäß Aufstellungsbefehl vom 27. August aus den Luftwaffenflugabwehrteilen der Flugabwehrschule in Rendsburg aufgestellt


  • Taktisches Ausbildungskommando Chania / Griechenland

    Gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 300 (Lw) vom 21. Dezember 1966 wurde ab 1. April 1967 ein Luftwaffenübungsplatzkommando in der Suda-Bucht bei Chania auf Kreta / Griechenland aufgestellt


  • Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe Decimomannu/Italien

    Das Deutsche Luftwaffenübungsplatzkommando Decimomannu auf Sardinien, Italien, wurde durch Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 151 vom 27. Juni 1960 ab dem 15. Juli in Memmingen aufgestellt


  • Taktisches Ausbildungskommando Beja / Portugal

    Zum 1. April 1963 wurde mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 217 vom 9. April das Deutsche Luftwaffenkommando Beja in Köln-Wahn aufgestellt


  • Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe USA

    Seit 1976 wurden diejenigen deutschen Piloten, die ihre Flugausbildung erfolgreich durchlaufen haben und zukünftig als Jagdflieger eingesetzt werden, in der 1. Deutschen Luftwaffenausbildungsstaffel in den USA weiter ausgebildet


  • Taktisches Ausbildungskommando der Luftwaffe, Goose Bay / Kanada

    Seit 1987 besteht das Taktische Ausbildungszentrum der Luftwaffe in Goose Bay, Kanada. Der Flugplatz wird gemeinsam mit NATO-Partnern genutzt. Die Dienststelle untersteht heute dem Luftwaffenausbildungskommando


  • Technische Schule der Luftwaffe 2, Lechfeld

    Mit Befehl für die Umgliederung vom 22. November 1956 wurde die Ausbildungsgruppe A der Technischen Schule der Luftwaffe „L“ in Lechfeld zum 15. Dezember in Technische Schule der Luftwaffe 2, Standort Lechfeld, umgegliedert


  • Technische Schule der Luftwaffe 3. Faßberg

    Mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 16 vom 26. Mai 1956 wurde zum 1. Juni die Aufstellung der Technischen Schule der Luftwaffe L auf dem Fliegerhorst Lechfeld befohlen


  • Technische Schule der Luftwaffe 1

    Die Technische Schule der Luftwaffe 1 ist verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung von Offizieren, Unteroffizieren, Mannschaften und Zivilbeschäftigten aller drei Teilstreitkräfte


  • Truppenschule der Luftwaffe, Hamburg / Truppendienstliche Fachschule der Luftwaffe, Iserlohn

    Die Truppenschule der Luftwaffe wurde 1957 in Hamburg-Osdorf aufgestellt. Mit Befehl für die Verlegung wurde die Schule zum 1. Juni 1969 nach Iserlohn verlegt


  • Technische Schule der Luftwaffe "L", Lechfeld

    Die Aufstellung der Technischen Schule der Luftwaffe „L“ erfolgte gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 16 vom 26. Mai 1956 zum 1. Juni auf dem Fliegerhorst Lechfeld


  • Unteroffizierschule der Luftwaffe, Iserlohn (1964-1971)

    Die Aufstellung der Unteroffizierschule der Luftwaffe erfolgte zum 1. Mai 1964 in Gürzenich bei Köln gemäß Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 246 vom 25. Mai


  • Waffenschule der Luftwaffe 30

    Die Waffenschule der Luftwaffe 30 wurde mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 49 A vom 8. Januar 1957 ab dem 15. Januar auf den Fliegerhorsten Fürstenfeldbruck und Büchel aufgestellt


  • Waffenschule der Luftwaffe 50, Fürstenfeldbruck

    Die Waffenschule der Luftwaffe 50 (Aufklärer) wurde mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 68 vom 17. September 1957 zum 1. Februar 1958 auf dem Fliegerhorst Erding aufgestellt


  • Waffenschule der Luftwaffe 10, Jever

    Mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 54 vom 21. März 1957 wurde zum 1. April der Stab und die 1. Staffel der Waffenschule 10 in Nörvenich aufgestellt



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.07.18


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.vde.ausbvd