Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Organisation > Jagdverbände > Jagdgeschwader 71 

Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

Auftrag

Das Jagdgeschwader 71 "Richthofen" ist der NATO bereits im Frieden als "Command Force (CF)" unterstellt. Es hat den grundsätzlichen Auftrag, zusammen mit den alliierten Luftwaffen sowie im Verbund mit den bodengestützten Luftverteidigungskräften, die Unversehrtheit des Luftraumes über der Bundesrepublik Deutschland jederzeit zu gewährleisten.

Neben dieser Rolle im Rahmen der Bündnisverteidigung nimmt das Geschwader einen weiteren Auftrag als Krisenreaktionsverband "Immediate Reaction Force (IRF)" wahr, der u. a. Einsätze in Krisengebieten beinhaltet. Dabei muss innerhalb weniger Tage die Verlegebereitschaft hergestellt werden, um auf Befehl weltweit einsatzbereit zu sein.

Zur Wahrnehmung lufthoheitlicher Aufgaben über der Bundesrepublik Deutschland stellt das Jagdgeschwader 71 "Richthofen" eine bewaffnete Alarmrotte (je zwei Jagdflugzeuge in permanenter Alarmbereitschaft).

nach oben

Ereignisse im Überblick

Kurzchronik
DatumEreignis
06.06.1959Das Jagdgeschwader 71 wird mit Luftwaffenaufstellungsbefehl Nr. 110 vom 28. Januar 1959 auf dem Fliegerhorst Ahlhorn in Dienst gestellt
01.06.1960Das Geschwader wird, mit der CL-13B Sabre Mark V ausgestattet, der NATO unterstellt
21.04.1961Am 43. Todestag des Rittmeister Manfred Freiherr von Richthofen, verleiht Bundespräsident Heinrich Lübke dem Jagdgeschwader 71 den Traditionsnamen "Richthofen", der fortan fester Bestandteil der Geschwaderbezeichnung ist
April 1963Das Geschwader verlegt auf den Fliegerhorst Wittmund
09.04.1963Die ersten beiden F-104G Starfighter des Geschwaders landen in Wittmund
07.03.1974Die ersten beiden F-4F Phantom des Verbandes landen in Wittmund
19.09.1974Letzter Flug einer F-104G Starfighter des Verbandes
01.04.1975Der Verband wird nach der Umrüstung auf die Phantom wieder der NATO unterstellt

nach oben

Tabellarische Übersicht

Flugzeugmuster
FlugzeugAufgabeZeitraum
CL-13B SabreJagdflugzeug1959 - 1964
T-33AVerbindungsflugzeug1959 - 1975
F-104G StarfighterJagdflugzeug1963 - 1974
TF-104G StarfighterEinsatztrainer1963 - 1974
Do 28 SkyservantVerbindungsflugzeug
Do 27Verbindungsflugzeug
F-4F Phantom IIJagdflugzeug1973 - heute
Kommodore
DienstgradName, VornameZeitraum
OberstleutnantHartmann, Erich06.06.1959 - 29.05.1962
OberstJosten, Günther29.05.1962 - 31.03.1967
OberstKallerhoff, Horst- Dieter01.04.1967 - 25.09.1970
OberstPieper, Ulrich25.09.1970 - 10.10.1972
OberstRentel, Hans- Jürgen10.10.1972 - 16.06.1976
OberstleutnantBraasch, Otto16.06.1976 - 20.09.1976
OberstWilling, Erwin20.09.1976 - 30.09.1979
OberstKompch, Lothar01.10.1979 - 30.09.1983
OberstEggert,01.10.1983 - 23.03.1987
OberstBöcker, Dirk23.03.1987 - 31.06.1988
OberstNowak, Heinz- Gerd01.07.1988 - 26.03.1993
OberstMerklinghaus, Dierk- Peter26.03.1993 - 31.03.1995
OberstFahl, Wolfgang01.04.1995 - 30.06.1998
OberstHecht, Hans- Joachim01.07.1998 - 28.09.2001
OberstPototzky, Burkhard29.09.2001 - 01.10.2003
OberstRützel, Achim01.10.2003 - 22.02.2006
OberstBadia, Christian22.02.2006 - 28.04.2009
OberstleutnantRoubal, Gerhard28.04.2009 - heute

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.vde.jagdvd.jg71