Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Organisation > Jagdverbände > Jagdgeschwader 74 

Jagdgeschwader 74

Auftrag

Das Jagdgeschwader 74 schützt mit der ständig einsatzbereiten Alarmrotte den Luftraum über Süddeutschland. Teile des Geschwaders können innerhalb von 10 Tagen nach Abruf durch die NATO an einen anderen Standort verlegt werden und dort die Einsatzbereitschaft herstellen.

nach oben

Ereignisse im Überblick

Chronik
DatumEreignis
01.05.1961Das Jagdgeschwader 75 wird unter Umbenennung in Jagdgeschwader 74 von Leipheim nach Neuburg verlegt
05.05.1961Das Jagdgeschwader 74 wird, mit der F-86K Sabre ausgerüstet, in Dienst gestellt
16.10.1961Der Unterkunftsbereich in Grünau wird zur Nutzung übergeben
04.10.1962Das Geschwader wird der NATO unterstellt
12.05.1964Die ersten F-104G Starfighter treffen in Neuburg ein
05.01.1966Letzter Flug einer F-86K Sabre des Verbandes
22.11.1973Am Todestag von Oberst Werner Mölders erhält das Jagdgeschwader 74 den Traditionsnamen "Mölders". Gleichzeitig wird der Unterkunftsbereich in Grünau zur "Wilhelm-Frankl-Kaserne"
26.09.1974Die ersten F-4F Phantom II landen in Neuburg
29.03.1984Das Geschwader erreicht seine 200.000ste Gesamtflugstunde
16.04.1992Die erste kampfwertgesteigerte F-4F Phantom wird übernommen
25.06.1993Letzter Flug einer Do 28D Skyservant des Geschwaders
18.04.1996Das Geschwader erreicht seine 300.000ste Gesamtflugstunde
11.03.2005Auf Beschluss des Deutschen Bundestages wird dem Verband der Traditionsname "Mölders" entzogen. Der Verband heißt ab diesem Zeitpunkt wieder Jagdgeschwader 74
25.07.2006Das Jagdgeschwader 74 erhält die ersten vier Eurofighter und ist somit der erste Einsatzverband der Luftwaffe, der das neue Waffensystem fliegt
03.06.2008Das Jagdgeschwader 74 übernimmt die QRA-Aufgaben vollständig mit dem Waffensystem Eurofighter.

nach oben

Tabellarischer Überblick

Flugzeuge des Verbandes
FlugzeugEinsatz alsZeitraum
F-86K SabreJagdflugzeug1961 - 1966
F-104G StarfighterJagdflugzeug1964 - 1974
TF-104G StarfighterEinsatztrainer1964 - 1974
F-4F Phantom IIJagdflugzeug1974 - 2008
EurofighterJagdflugzeug2006 - heute
Piaggio P-149DVerbindung1961 -
Do 27Verbindung1961 -
Do 28D-2 SkyservantVerbindung- 1993
T-33AVerbindung1961 - 1975

nach oben

Die Kommodore des Verbandes

Kommodore
DienstgradName, Vornamevonbis
OberstWegner, Fritz05.05.196126.09.1968
OberstMohrdieck, Gerhard26.09.196825.09.1972
OberstErlemann, Rudolf25.09.197226.03.1975
OberstSchmitz, Walter26.03.197518.07.1977
OberstEstendorfer, Michael 18.07.197712.04.1980
OberstBlock, Hans Heinrich12.04.198001.04.1983
OberstLange, Gunter01.04.198326.03.1986
OberstRuppert, Helmut26.03.198625.09.1991
OberstFredemann, Kurt Wolfgang25.09.199130.09.1993
OberstVolk, Claus30.09.199326.06.1995
OberstBallhausen, Gerhard26.06.199531.03.1998
OberstFrank, Ludwig31.03.199829.09.2000
OberstMüllner, Karl29.09.200027.09.2002
OberstTillich, Thomas27.09.200226.09.2005
OberstKlein, Uwe26.09.200510.04.2008
OberstPfeiffer, Andreas10.04.200819.03.2013
OberstGräfe, Frank20.03.201329.04.2015
OberstNeumann, Holger29.04.201501.10.2017
OberstleutnantFrüh, Thomas01.10.2017heute

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.10.17


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.vde.jagdvd.jg74