Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Organisation > Logistikverbände > Luftwaffenversorgungsregiment 2 

Luftwaffenversorgungsregiment 2

Wappen Luftwaffenversorgungsregiment 2
Wappen Luftwaffenversorgungsregiment 2 (Quelle: Luftwaffe)Größere Abbildung anzeigen

Die Versorgungsgruppe A 21 war die Keimzelle des Luftwaffenversorgungsregimentes 2, die in Diepholz eingerichtet wurde. Zum 1. Oktober 1957 wurde der Stab Luftwaffenversorgungsregiment 2 zunächst auf dem Fliegerhorst in Erding aufgestellt. Das Luftwaffenversorgungsregiment 2 wurde zum 15. Januar 1958 an seinem eigentlich vorgesehenen Standort, dem Fliegerhorst Diepholz, in Dienst gestellt.

Die Versorgungsgruppe A 21 galt mit gleichem Befehl als aufgelöst.

Truppendienstlich erfolgte die Unterstellung bei der Luftwaffengruppe Nord, einsatzmäßig beim Materialamt der Luftwaffe. Bei seiner Aufstellung war der Verband gegliedert in:

  • Stab
  • Instandsetzungsgruppe (mit Flugzeugreparatur-, Ausrüstungsreparatur-, Bodengerätereparatur und Fernmelde-Elektronik-Reparaturstaffel)
  • Nachschubgruppe (mit Lagerkontroll- und Lagerstaffel)
  • Transportgruppe (mit Kraftfahrzeug- und Versorgungsstaffel)

Luftwaffenparkregiment 2

Von 1959 bis 1968 führte das Luftwaffenversorgungsregiment 2 die Bezeichnung Luftwaffenparkregiment 2. Die entsprechende Umbenennung und Umgliederung erfolgte zum 1. Januar 1959.

Aufgaben und Struktur änderten sich: aus einem „leichten Versorgungsregiment“ wurde ein „schweres Parkregiment“. In den Staffeln der Instandsetzungsgruppe des Luftwaffenparkregiments wurden nun auch Arbeiten an Flugzeugen, Triebwerken, Flugzeugausrüstung, Bodendienstgeräten, Flugzeugelektronikgeräten, Bord- und Bodenwaffen sowie Sonderkraftfahrzeugen in der Materialerhaltungsstufe 3 (schwere Feldinstandsetzung) durchgeführt. Im Gegensatz zum Luftwaffenversorgungsregiment waren die Staffeln des Parkregiments ortsfest.

Im Februar 1962 beteiligte sich das Regiment an der Bekämpfung der Flutkatastrophe an der Nordseeküste.

Zum 1. April 1963 wurde das Luftwaffenparkregiment 2 aus der Luftwaffengruppe Nord herausgelöst und der Inspektion Versorgung und Truppentechnik beim Luftwaffenamt unterstellt.

Luftwaffenversorgungsbereich 2

Zum 1. Mai 1968 erfolgte die erneute Umgliederung und Umbenennung des Luftwaffenparkregiments 2 in Luftwaffenversorgungsbereich 2. Die Unterstellung unter das Luftwaffenamt blieb bestehen.

Mit Aufstellung des Luftwaffenunterstützungskommandos (hervorgegangen aus der Inspektion Versorgung und Truppentechnik beim Luftwaffenamt) wurde der Luftwaffenversorgungsbereich 1 dort ausgegliedert und der Luftwaffenunterstützungsgruppe Nord unterstellt.

Luftwaffenversorgungsregiment 2

Der Luftwaffenversorgungsbereich 2 wurde zum 1. Oktober 1973 wieder in Luftwaffenversorgungsregiment 2 umgegliedert und umbenannt. Infolge dieser Umgliederung wurden die Gruppen aufgelöst und die Staffeln, Werften und Depots direkt dem Regimentsstab unterstellt. Danach sah die Gliederung des Regiments folgendermaßen aus:
  • Stab
  • Luftwaffenübernahme-/ Luftwaffenmaterialdepot 21, Diepholz
  • Luftwaffenmunitionsdepot 62, Lorup
  • Luftwaffen-Kraftfahrzeug-Transportstaffel 21, Diepholz
  • Fliegerhorststaffel Diepholz
  • Luftwaffensanitätsstaffel, Diepholz
  • Luftwaffenwerften 21 und 22, Wunstorf
  • Luftwaffenwerft 23, Diepholz
  • Luftwaffenwerft 62, Jever

Bei Einnahme der Luftwaffenstruktur 4 wurde der Unterstellungswechsel des Regimentes direkt unter das Luftwaffenunterstützungskommando befohlen.

Soldaten des Verbandes beteiligten sich seit 1993 sowohl an humanitären, als auch an friedenserhaltenden Einsätzen in Somalia und Dschibuti. Im Oktober 1999 wurden Soldaten des Luftwaffenversorgungsregimentes 2 zu einem Einsatz in den Kosovo befohlen.

Luftwaffeninstandhaltungsregiment 2

Durch Realisierung der Luftwaffenstruktur 5 im Jahr 2001 wurde das Luftwaffenversorgungsregiment 2, infolge Auflösung des Luftwaffenunterstützungskommandos, dem Luftwaffenamt unterstellt. Zum 1. Juli 2002 erfolgte die Umbenennung und Umgliederung des Luftwaffenversorgungsregimentes 2 in Luftwaffeninstandhaltungsregiment 2.

Die Kommandeure
DienstgradName, Vornamevonbis

Oberst

Huppenbauer, Hermann15.01.195819.04.1960
OberstBattner, Ernst20.04.196031.03.1968
OberstMemmert, Horst-Günter01.04.196830.09.1973
OberstKraft, Josef01.10.197331.03.1980
OberstRudi, Gerhard01.04.198030.09.1984
OberstRieger, Eckhard01.10.198431.03.1987
OberstBode, Burckhard01.04.198730.06.1994
OberstWolff, Reinhard01.07.199430.09.1997
OberstFunk, Peter01.10.199731.03.1999
OberstMuntz, Hermann01.04.199931.03.2001
OberstMahnke, Hannes01.04.200130.09.2003
OberstHewera, Gerhard01.10.200326.09.2005
OberstVetter, Michael26.09.200531.12.2007
OberstleutnantMichels, Holger01.01.2008heute

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 02.05.18


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.vde.logvd.lvr2