Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Technik > Hintergrundinformationen > Flugzeugkennungen bis 1968 

Flugzeugkennungen bis 1968

Die taktischen Kennzeichen der Flugzeuge der Bundeswehr setzten sich bis 1968 aus zwei Buchstaben, dem Eisernen Kreuz als Hoheitsabzeichen und drei Ziffern zusammen. Aus der Kennung konnten die Teilstreitkraft, das Geschwader und die Staffel abgeleitet werden.

nach oben

Der erste Buchstabe

Der erste Buchstabe stand für die Teilstreitkraft und den Geschwadertyp.

Nutzung erster Buchstabe
Buchstaben Teilstreitkraft Geschwadertyp
A Luftwaffe Flugzeugführerschule
B Luftwaffe Waffenschule der Luftwaffe
C Luftwaffe Flugbereitschaft BMVg, Hubschrauber
D Luftwaffe Jagdbombergeschwader
E Luftwaffe Aufklärungsgeschwader
F Luftwaffe nicht genutzt
G Luftwaffe Lufttransportgeschwader
H - I Luftwaffe nicht genutzt
J Luftwaffe Jagdgeschwader
K Luftwaffe Einflug und Überführung durch Hersteller
L Luftwaffe Rettungs- und Verbindungsstaffel
M Luftwaffe Leichtes Kampfgeschwader
N Luftwaffe Stäbe und Flugsportgruppen
O Luftwaffe nicht genutzt
P - Q Heer Heeresflieger
R - W Marine Marinefliegergeschwader 1, 2, 3 und 5
X - Z BWB Flugversuchs-/Erprobungsstellen

nach oben

Der zweite Buchstabe

Der zweite Buchstabe identifizierte in Kombination mit dem ersten Buchstaben das Geschwader beziehungsweise die Dienststelle.

Kennungen der Geschwader
Code Geschwader
AA Flugzeugführerschule A
AB Flugzeugführerschule B
AC Flugzeugführerschule C, Fluganwärterregiment
AS Flugzeugführerschule S
BA Waffenschule der Luftwaffe 30
BB Waffenschule der Luftwaffe 10
BD Waffenschule der Luftwaffe 50
BF Technische Schule der Luftwaffe 1
BR Reserve
CA Flugbereitschaft BMVg
CB Rettungs-und Verbindungsstaffel 2
CC Rettungs-und Verbindungsstaffel 3
DA Jagdbombergeschwader 31
DB Jagdbombergeschwader 32
DC Jagdbombergeschwader 33
DD Jagdbombergeschwader 34
DE Jagdbombergeschwader 35
DF Jagdbombergeschwader 36
DR Reserve
EA Aufklärungsgeschwader 51
EB Aufklärungsgeschwader 52
EC Aufklärungsgeschwader 53
ED Aufklärungsgeschwader 54
GA Lufttransportgeschwader 61
GB Lufttransportgeschwader 62
GC Lufttransportgeschwader 63
GD Hubschraubertransportgeschwader 64
GR Reserve
JA Jagdgeschwader 71
JB Jagdgeschwader 72
JC Jagdgeschwader 73
JD Jagdgeschwader 74
JE Jagdgeschwader 75
KA Einflug Noratlas sowie C-160 durch HFB
KB Einflug Piaggio P.149
KC Einflug F-104G durch Fiat
KD Einflug Fiat G-91 und Do27
KE Einflug F-104G durch MBB
KF Einflug F-104G durch Lockheed
KG Einflug F-104G durch Fokker
KH Einflug F-104G durch SABCA
KL Einflug UH-1D
KM Einflug C-160D durch VFW
KS Rheinflugzeugbau
LA Rettungs- und Verbindungsstaffel 1
LB Rettungs- und Verbindungsstaffel 2
LC Rettungs- und Verbindungsstaffel 3
MA Leichtes Kampfgeschwader 41
MB Leichtes Kampfgeschwader 42
MC Leichtes Kampfgeschwader 43
MD Leichtes Kampfgeschwader 44
MR Reserve
ND+1 Luftwaffengruppe Nord
ND+2 Luftwaffengruppe Süd
NL Luftsportgruppen

nach oben

Die Zahlen

Die dreistelligen Zahlen identifizierten die Staffelzugehörigkeit im Verband. Die erste Ziffer stand für die jeweilige Staffel, die folgenden zwei Ziffern bildeten die laufende Nummer der Maschine in dem Verband.

Flugzeugzugehörigkeit/Funktion im Geschwader
1. Ziffer 2. und 3. Ziffer Bedeutung
1 01 bis 30 1. Staffel, Flugzeug 1 bis 30
2 31 bis 60 2. Staffel, Flugzeug 31 bis 60
3 61 bis 99 3. Staffel, Flugzeug 61 bis 99 oder Ausbildungs- und Verbindungsflugzeuge

nach oben

Nutzungsbeispiel

Ähnlich wie bei der Ummeldung eines Autos nach dem Wechsel in eine andere Stadt, bekamen die Flugzeuge bei einer neuen Verbandszuordnung eine neue Kennung. Hier ein Beispiel:

Lebenslauf der F-104G Starfighter Werknummer 7044
Kennung Zeitraum Nutzer
KE+344 09.1962 bis 05.1963 Einflug durch MBB
DC+107 05.1963 bis 03.1966 1./Jagdbombergeschwader 33
DB+129 03.1966 bis 02.1967 1./Jagdbombergeschwader 32
DC+126 02.1967 bis 12.1967 1./Jagdbombergeschwader 33
21+75 01.1968 bis 10.1981 Jagdbombergeschwader 33

Mit der Einfühung der neuen permanenten Kennungen bestand keine direkte Verbindung mehr zwischen Flugzeug und Nutzer.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.waffe.hginfo.bis1968