Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Technik > Hintergrundinformationen > Flugzeugkennungen seit 1968 

Permanente Flugzeugkennungen seit 1968

Flugzeugkennungen ab 1968 am Beispiel eines Tornado IDS

Flugzeugkennungen ab 1968 (Quelle: Luftwaffe)Größere Abbildung anzeigen

Zum 1. Januar 1968 wurden die Flugzeugkennungen von der fünfstelligen Buchstaben-Zahlen-Kombination auf eine vierstellige Zahlenkombination umgestellt, die dem jeweiligen Flugzeug für die gesamte Nutzungszeit zugeordnet wurde.

Dieses System wird für die gesamte Bundeswehr bis heute genutzt.

nach oben

Kurzbeschreibung

Die ersten zwei Ziffern definieren für den Flugzeugtyp genutzten Kennzeichenblock. Diese Zuordnung bleibt bestehen, sollange noch ein Flugzeug dieses Typs in Nutzung ist, danach kann der Block neu vergeben werden. Die folgenden zwei Ziffern identifizieren das Flugzeug. Zwischen den beiden Ziffernblöcken befindet sich das Hoheitsabzeichen.

Überschreitet die Anzahl der Maschinen gleichen Typs die Zahl 99, so werden zusammenliegende Blöcke genutzt.

nach oben

Permanente Flugzeugkennungen

Die Flugzeugkennungen werden grundsätzlich in der Form "21+09" dargestellt.

Übersicht der Flugzeugkennungen seit 1968
Von Bis Zeitraum Flugzeugtyp
10+01 10+04 1968 bis 1999 Boeing 707
10+21 10+22 1991 bis heute Airbus A310-304 VIP
10+23 Airbus A310-304 PAX
10+24 10+27 Airbus A310-304 MRT
11+01 11+03 C-140 JetStar
11+01 11+02 1991 bis 1997 TU-154M
11+11 11+15 TU-134A
11+20 11+22 IL-62M
12+01 12+06 Convair CV-440
12+01 12+07 CL-601 Challenger
13+01 13+04 Douglas DC-6
14+01 14+11 Douglas C-47 Dakota
15+01 Do 28A-1
16+01 16+08 bis 1994 HFB-320 Hansa Jet
16+21 16+28 1976 bis 1994 HFB-320ECM Hansa Jet
17+01 17+03 VFW-614
20+01 26+37 F-104G Starfighter (RF-104G)
27+01 28+35 TF-104G Starfighter
29+01 29+21 F-104F Starfighter
29+01 29+25 MiG-29 Fulcrum
30+01 33+23 Fiat G-91R/3
34+01 34+40 Fiat G-91T/3
35+01 35+88 RF-4E Phantom II
37+01 38+75 F-4F Phantom II
40+01 41+75 Alpha Jet
43+01 46+57 Tornado IDS und ECR
50+01 51+15 Transall C-160D
52+01 53+58 Noratlas
52+01 52+12 An-26
53+01 53+08 Let L-410
54+01 54+29 Pembroke
55+01 57+65 Dornier Do 27
58+01 59+25 Dornier Do 28D-1/D-2 Skyservant
60+01 60+08 UH-16A/B Albatross
61+00 61+20 Breguet Atlantic
70+01 73+84 1968 bis heute Bell UH-1D
74+01 74+38 Bell 47G
75+01 77+78 Alouette II
78+01 78+37 Sycamore
80+01 81+11 H-34G Chacatow
80+01 81+00 Bo 105M
82+01 82+05 SH-34 J Chacatow
82+01 82+03 AS532 Cougar
83+01 83+32 H-21C Shawnee
83+01 83+19 SeaLynx
84+01 85+12 CH-53G
86+01 88+12 Bo 105PAH
89+50 89+71 Sea King
90+01 92+27 Piaggio P.149D
93+01 93+26 Fouga Magister
93+01 94+15 Mi-8/Mi-9
94+01 95+26 T-33A
94+50 94+83
95+01 95+16 Mi-14T
96+01 96+34 L-18C Super Cup
96+01 96+20 Mi-24
97+ Pützer Elster
98+ 99+ Verschiedene Flugzeuge mit Musterzulassung beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.11.13


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.waffe.hginfo.seit68