Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Waffen und Technik > Sonderflugzeuge > HS.748 

HS.748

HS-748 im Flug

HS-748 im Flug (Quelle: Luftwaffe)Größere Abbildung anzeigen

Merkmale:

Zweimotoriges Turboprop- Verkehrsflugzeug. Ganzmetall - Tiefdecker mit Einziehfahrwerk und Druckkabine.

nach oben

3 HS-748 vor einem Hangar

3 HS-748 vor einem Hangar (Quelle: Luftwaffe)Größere Abbildung anzeigen

Aufgabe:

Flugvermessung

nach oben

Nutzungszeitraum:

1975 - 1994

nach oben

Informationen:

Die sieben HS.748 wurden von der Gemeinsamen Flugvermessungsstelle von der DFS und der Bundeswehr betrieben, die auf dem Fliegerhorst Lechfeld stationiert war.

nach oben

Einheiten:

Gemeinsame Flugvermessungsstelle in Lechfeld

nach oben

Luftfahrzeuge:

Die HS.748 flogen mit den zivilen Registrierungen D-AFSF bis D-AFSJ

nach oben

Technische Daten:

Technische Daten
Hersteller: Hawker Siddeley
Triebwerk: Zwei Rolls-Royce Dart RDa.7 Mk 536-2
Leistung: je 1.700 kW
Länge: 20,42m
Höhe: 7,57m
Spannweite: 30,02m
Max. Abfluggewicht: 23.133kg
Reisegeschwindigkeit: 450 km/h
Einsatzflughöhe: 7.620 m
Reichweite: 1.500km
Erstflug: 24.06.1960 (Avro 748)

nach oben

Besonderheiten:

Die Flugzeuge wurden zur Flugvermessung von Navigations- und Radaranlagen sowie Peilern eingesetzt.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.12.15 | Autor: Tobias Billig


http://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.waffe.sondfz.hs748