Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Organisation > Flugabwehrraketenverbände > HAWK-Verbände > FlaRakG 37 

Flugabwehrraketengeschwader 37


Meilensteine des Verbandes
DatumEreignis
15.07.1957Aufstellung als Luftwaffenflugabwehrbataillon 44
01.06.1965Umbenennung in Flugabwehrraketenbataillon 37
01.10.1989Umbenennung in Flugabwehrraketengeschwader 37
31.12.1992Auflösung des Flugabwehrraketengeschwaders 37
Unterstellung des Verbandes
ZeitraumDivision/Stab
1957 - 1958Kommando der Luftwaffenbodenorganisation Nord
1958 - 19593. Luftverteidigungsdivision
1959 - 1961Flugabwehrregiment 3
1961 - 1965Flugabwehrregiment 4
1965 - 1968Flugabwehrraketenregiment 4
1968 - 1989Flugabwehrraketenregiment 3
1989 - 1990Flugabwehrraketenkommando 1
1990 - 1992Flugabwehrraketenkommando 2
Standort des Stabes
ZeitraumStandort
1957 - 1958Hamburg-Osdorf
1958 - 1960Hamburg-Iserbrook
1960 - 1971Aurich
1971 - 1974Bremerhaven
1974 - 1992Cuxhaven-Altenwalde
Kommandeur/Kommodore des Verbandes
DienstgradNameZeitraum
OberstleutnantHakenholt, Hans1957 - 1957
OberstleutnantFröhlich, Karl-Heinz1957 - 1961
OberstleutnantLicht, Bruno1961 - 1964
OberstleutnantUlrich, Georg1964 - 1968
OberstleutnantBödeker, Erich1968 - 1971
OberstleutnantKuhhagen, Dietrich1971 - 1972
OberstleutnantSasse, Karl1972 - 1973
OberstleutnantHeyden, Heiderich von der1973 - 1978
OberstleutnantGantner, Emil1978 - 1981
OberstleutnantHoheisel, Peter1981 - 1986
OberstleutnantGrimmer, Gerald1986 - 1989
OberstleutnantWiesenhavern, Hans-Joachim1989 - 1992

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13


https://www.geschichte.luftwaffe.de/portal/poc/geschlw?uri=ci%3Abw.lw_geschlw.vde.flavd.hawk.flag37